Whitepaper Boys Social Media

Alle Whitpaper Boys aufgepasst. Futurebiz, welches sich mit Social Media vorrangig Facebook beschäftigt, bietet einige Whitepaper kostenlos zum Download auf Ihrer Seite an.

Hier einmal eine Übersicht der Themen:

  1. Facebook Chronik für Facebook Seiten
  2. Social Media Management Systeme
  3. Aufbau & Erstellung von Facebook Open Graph Apps
  4. Google+ für Marken und Unternehmen
  5. Facebook Places
  6. Social Plugins
  7. Facebook Anzeigen
  8. Leitfaden Facebook Marketing: Fanseiten 2011
  9. Facebook Question
  10. Facebook Integration in WordPress Blogs

Die Whitepaper zu den oben genannten Themen könnt Ihr hier downloaden.

[SlideDeck id=’764′ width=’100%‘ height=’300px‘]

Aufstieg und Fall eines Social Network Primus

In der  DIGIsellschaft vom ZDF Hyperland (Darüber spricht das Web) geht es diesmal um den Aufstieg und Fall des einstigen Social Network Primus StudiVZ

„Für Internet-Unternehmen ist eine hohe Geschwindigkeit besonders wichtig, daher durchlaufen sie auch ihre Lebenszyklen gerne mal besonders schnell: Das soziale Netzwerk StudiVZ benötigte für Aufstieg und Fall gerade einmal sieben Jahre. Ein Drama in drei Akten.“ (ZDF Hyperland Julius Endert)

Hier geht es zum Videobeitrag

Dann gibt es noch eine makabere Aufstellung wann StudiVZ nicht mehr online (Seitenbesuche) wahrgenommen wird. Laut der Seite sind es noch 6 Tage (Stand 26.03.2012) Die Seite heißt wannstirbtstudivz.com
„Dies ist eine laufend aktualisierte, streng wissenschaftliche Prognose des Blinkenlichten-Institutes für sinnüberwindende Daten-Interaktionen.“

Fazit: StudiVZ hat am Anfang vieles richtig gemacht aber niemals die Bedrohung in der Pole Position in Deutschland wirklich ernst genommen. Danach wurden Innovationen verpennt, sich nicht klar positioniert und laufend wichtiges Führungspersonal gewechselt. Jetzt gilt es noch eine Nische zu finden.

Update: „Die neue Chefin der VZ-Netzwerke greift durch. Stefanie Waehlert – seit Oktober beim Berliner Netzwerk-Betreiber – legt zum Sommer StudiVZ und MeinVZ bzw. FreundeVZ (sollte MeinVZ ersetzen) zusammen. Wie das Ergebnis aussieht, bleibt offen. Doch in einer Mitteilung heißt es: „Man wird uns nicht mehr mit Facebook vergleichen können.“ (Text und weitere Informationen Werben und Verkaufen)