14 Kategorien für perfekte Überschriften

headline

Nichts ist so wichtig wie die Überschrift. Und sie begegnet uns jeden Tag in Zeitungen, bei der Google Suche oder im Newsletter. Der Großteil der Leute liest auch nur wirklich die Überschrift. Daher sollte eine Überschrift schon einiges an Infos liefern und den Leser ermutigen auch den Rest des Textes zu lesen. Dank dem bekannten Texter Robert W. Bly lernst Du 14 Kategorien für eine perfekte Überschrift kennen.

Robert W. Bly ist ein unabhängiger Texter und Marketingberater mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im B2B- und Direct-Response-Marketing. Er hat mit über 100 Kunden gearbeitet, darunter IBM und AT & T. Er ist Autor von 85 Büchern, einschließlich des Marketing Plan Handbook und er schreibt derzeit regelmäßig Kolumnen für Target Marketing Magazine und The Direct Response Letter. Ihr könnt Robert ebenfalls auf Twitter Robert W. Bly folgen oder seine Artikel bei Entrepreneur Europe lesen.

Überschriften können mehr als die Aufmerksamkeit zu bekommen. Deine Überschrift kann vier unterschiedliche Aufgaben erfüllen: Aufmerksamkeit bekommen, das Publikum auswählen, eine komplette Nachricht liefern und den Leser in den eigentlichen Text ziehen.

14 Kategorien für perfekte Überschriften

Überschriften machen den Unterschied aus…

  • ob dein Inhalt tatsächlich gelesen wird
  • ob es geteilt und im Internet verbreitet wird
  • ob Leser konvertieren und Aktionen ausführen
  • ob deine  Arbeit die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient

Bonus: Checkliste für perfekte Überschriften

Wer ist mein Leser?
Kenne deinen Leser, damit du weißt, welche Art von Schlagzeile ihre Aufmerksamkeit erhält.

Warum möchte der Leser meinen Artikel lesen?
Was würde dich dazu bringen, etwas von deiner kostbaren Zeit für deine Inhalte zu verwenden?

Was wird der Leser lernen? Was wirst Du davon gewinnen?
Finde deinen überzeugendsten Vorteil heraus und nenne diesen in der Überschrift.

Ist meine Überschrift klar und direkt?
Verschwende  keinen Platz (oder die Zeit des Lesers) mit Floskeln. Komme schnell auf den Punkt und nenne direkt den Vorteil.

Erzeugt die Überschrift Neugier und ermutigt den Leser den eigentlichen Text zu lesen?
Der ganze Sinn der Überschrift ist es, den ersten Satz zu lesen. Danach ist seine Arbeit erledigt. Aber wenn der erste Satz nicht gelesen wird, ist er fehlgeschlagen.

Qualifiziert die Überschrift Ihre Zielgruppe?
Mit Blick auf die Zielgruppe kannst Du die Wirkung maximieren, indem Du diese innerhalb der Überschrift auswählst. Am einfachsten ist es, ein “for” in der Mitte zu halten z.B.”Content Strategy Tipps für freiberufliche Blogger”. Trag einfach den Namen deiner Zielgruppe in die Überschrift ein.

Grafik: CC0 Creative Commons pixabay mohamed_hassan

Empfehlungen für Dich

Die drei Grundregeln der Lesbarkeit Bei den drei Grundregeln der Lesbarkeit geht es darum die notwendigen Informationen in einem Text sofort zu finden. Die Lösung lautet concise, sca...
Wie schreibe ich bessere Texte? Wir schreiben jeden Tag eine Vielzahl von unterschiedlichen Texten. Dies können Produktbeschreibungen, Imagetexte oder auch Artikel für den Blog s...
Die 4 Felder der umgekehrten Pyramide Kennst Du die 4 Felder der umgekehrten Pyramide? Journalisten gewinnen dadurch die Aufmerksamkeit ihrer Leser und fesseln sie. Lass uns einmal den...