Wie schreibe ich bessere Texte?

Wir schreiben jeden Tag eine Vielzahl von unterschiedlichen Texten. Dies können Produktbeschreibungen, Imagetexte oder auch Artikel für den Blog sein. Ein paar Grundregeln sollen Dir beim nächsten Text helfen.

Viele Unternehmen schreiben für sich selbst (Wir sind so toll!) statt für ihre Zielgruppe (Das können Sie erwarten.).

Wer bin ich?

Für leserfreundliche Texte solltest Du die Besonderheit des angebotenen Produkts oder Service kennen.

Die Markenspezialistin Alina Wheeler hat ein einfaches Schema in ihrem Buch “Designing Brand Identity” hierfür entwickelt. Für diese vier schlichten Fragen sollen für den Kunden vier schlichte Antworten gefunden werden.

  1. Who are you? – Wer bist Du?
  2. Who needs to know? – Wer sollte das wissen?
  3. Why should they care? – Warum sollte die das interessieren?
  4. How will they find out? – Wie werden sie davon erfahren?

Lass uns die Fragen anhand eines Beispiels vom Unternehmen Brille24 verdeutlichen:

  1. Wir sind ein Online-Optiker für Menschen mit Sehschwäche.
  2. Brillen- und Kontaktlinsenträger sowie modebewusste Personen.
  3. Wir können als Direktanbieter günstige Preise für sonst teure Sehhilfen sowie eine einfache Bestellung dieser anbieten.
  4. Wir haben eine Webseite mit vielen Informationen inkl. Shop, arbeiten mit 90 Partneroptikern vor Ort zusammen, sind in den sozialen Netzwerken und haben einen Kundenservice.

Klare Antworten, einfache Worte verständlich formuliert. In den Antworten steckt viel Material zur weiteren Vermarktung.

  • Wer bist Du? = Frage nach dem Geschäftsmodell
  • Wer sollte das wissen? = Definition der Zielgruppe
  • Warum sollte die das interessieren? = Benennt das Alleinstellungsmerkmal (USP)
  • Wie werden Sie davon erfahren? = Beschreibt die Kommunikationskanäle

Für weitere Informationen zum Thema Schreiben empfehle ich das Buch “Clever texten fürs Web” von Petra von Laak sowie den dazugehörigen Blog.

Grafik: CC0 Creative Commons pixabay kaboompics

Empfehlungen für Dich

14 Kategorien für perfekte Überschriften Nichts ist so wichtig wie die Überschrift. Und sie begegnet uns jeden Tag in Zeitungen, bei der Google Suche oder im Newsletter. Der Großteil de...
Die drei Grundregeln der Lesbarkeit Bei den drei Grundregeln der Lesbarkeit geht es darum die notwendigen Informationen in einem Text sofort zu finden. Die Lösung lautet concise, sca...
Die 4 Felder der umgekehrten Pyramide Kennst Du die 4 Felder der umgekehrten Pyramide? Journalisten gewinnen dadurch die Aufmerksamkeit ihrer Leser und fesseln sie. Lass uns einmal den...