Business Value Based Marketing: Dein Schlüssel zum Erfolg

Business Value Based Marketing: Dein Schlüssel zum Erfolg

Business Value Based Marketing ist eine Strategie, die genau darauf abzielt: den Wert deines Unternehmens durch gezielte Marketingmaßnahmen zu maximieren. In diesem Artikel erfährst du, wie du diesen Ansatz in deinem Unternehmen umsetzen kannst, welche Vorteile er bietet und wie du damit nachhaltigen Erfolg sicherstellen kannst.

Was ist Business Value Based Marketing?

Business Value Based Marketing ist ein Ansatz, der darauf abzielt, jede Marketingentscheidung und -maßnahme an ihrem Beitrag zum Gesamtwert des Unternehmens auszurichten. Es geht darum, Marketing nicht nur als Kostenfaktor, sondern als wesentlichen Treiber für den Unternehmenserfolg zu betrachten.

Kernelemente des Business Value Based Marketing

  1. Kundenverständnis: Tiefes Verständnis der Kundenbedürfnisse und wie die eigenen Produkte oder Dienstleistungen diese erfüllen oder übertreffen können.
  2. Wertorientierte Botschaften: Kommunikation, die den Kundennutzen deiner Angebote klar herausstellt.
  3. Messung und Analyse: Kontinuierliche Bewertung der Marketingeffektivität anhand von Kennzahlen, die direkt mit dem Unternehmenswert verknüpft sind.

Die Vorteile des Business Value Based Marketing

  • Effizienzsteigerung: Durch die Fokussierung auf die Wertsteigerung wird das Marketingbudget effizienter eingesetzt.
  • Klarere Zielsetzung: Ziele, die direkt mit dem Unternehmenswert verknüpft sind, fördern eine zielgerichtete Planung und Umsetzung.
  • Besserer ROI: Der Return on Marketing Investment (ROI) verbessert sich, wenn die Maßnahmen direkt auf den Unternehmenswert ausgerichtet sind.

Implementierung von Business Value Based Marketing

  1. Werttreiber identifizieren: Beginne damit, die spezifischen Werttreiber deines Unternehmens zu verstehen. Was treibt dein Unternehmen voran? Ist es die Kundenzufriedenheit, die Markenbekanntheit oder etwas anderes?
  2. Ziele setzen: Setze klare, messbare Ziele, die auf diese Werttreiber ausgerichtet sind.
  3. Strategien entwickeln: Entwickle Marketingstrategien, um diese Ziele zu erreichen. Jede Strategie sollte klar auf die Steigerung des Unternehmenswertes ausgerichtet sein.
  4. Maßnahmen umsetzen: Die geplanten Maßnahmen konsequent umsetzen. Behalte dabei stets den Unternehmenswert im Fokus.
  5. Erfolg messen: Implementiere ein robustes System, um den Erfolg deiner Maßnahmen zu messen und zu analysieren. Stelle sicher, dass du die richtigen Kennzahlen verwendest, um den Beitrag zum Unternehmenswert zu messen.

Praktische Tipps für den Erfolg

  • Stelle den Kunden in den Mittelpunkt: Verstehe die Bedürfnisse deiner Kunden und stelle sie bei jeder Entscheidung in den Vordergrund.
  • Flexibel bleiben: Sei bereit, deine Strategien anzupassen, wenn sich die Marktbedingungen ändern oder die Ergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen.
  • Technologie nutzen: Nutze fortschrittliche Analysetools, um die Auswirkungen deiner Marketingaktivitäten genau zu verfolgen und zu analysieren.

Wichtige Überlegungen für Business Value Based Marketing

  1. Ausrichtung mit der Unternehmensstrategie: Stelle sicher, dass deine Marketingstrategien und -aktionen eng mit den übergeordneten Zielen und der Strategie des Unternehmens verknüpft sind. Dies gewährleistet, dass alle Marketinganstrengungen zur Steigerung des Unternehmenswertes beitragen.
  2. Kundenzentrierung: Der Kunde sollte im Mittelpunkt aller Überlegungen stehen. Verstehe die Kundenbedürfnisse und -erwartungen genau, um sicherzustellen, dass deine Produkte und Dienstleistungen wirklich Wert bieten.
  3. Datengetriebene Entscheidungen: Nutze Daten, um deine Entscheidungen zu untermauern. Messbare Ergebnisse helfen, den Erfolg deiner Strategien zu beurteilen und notwendige Anpassungen vorzunehmen.
  4. Integration und Konsistenz: Deine Marketingbotschaften und -aktionen sollten über alle Kanäle hinweg konsistent sein. Dies stärkt die Markenidentität und fördert das Vertrauen der Kunden.
  5. Ständige Optimierung: Der Markt und die Kundenbedürfnisse entwickeln sich ständig weiter. Regelmäßige Überprüfungen und Anpassungen deiner Strategien sind erforderlich, um relevant und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Praktische Beispiele

Beispiel 1: Softwareunternehmen

Ein Softwareunternehmen möchte seine neue Projektmanagement-Software auf den Markt bringen.

  • Werttreiber: Verbesserung der Projektlaufzeiten und Teamkollaboration.
  • Marketingstrategie: Das Unternehmen entwickelt eine Content-Marketing-Kampagne, die auf Fachartikel, Whitepapers und Kundentestimonials setzt, um die Effizienzsteigerungen durch die Software zu demonstrieren.
  • Umsetzung: Veröffentlichung der Inhalte auf verschiedenen Plattformen und Durchführung von Webinaren zur Demonstration der Software.
  • Messung des Erfolgs: Verwendung von Analytics, um die Anzahl der Downloads, die Nutzung der Webinare und das Kundenfeedback zu messen.

Beispiel 2: Einzelhandelskette

Eine Einzelhandelskette möchte die Kundentreue erhöhen und den durchschnittlichen Warenkorbwert steigern.

  • Werttreiber: Kundenzufriedenheit und Wiederkaufsraten.
  • Marketingstrategie: Einführung eines Kundenbindungsprogramms, das Punkte für Einkäufe und Sonderangebote für Mitglieder bietet.
  • Umsetzung: Registrierung von Kunden an der Kasse und durch eine App, die auch als digitale Kundenkarte dient.
  • Messung des Erfolgs: Überwachung der Anmelderaten, Kaufhäufigkeiten und durchschnittlichen Ausgaben der Mitglieder im Vergleich zu Nicht-Mitgliedern.

Beispiel 3: Hersteller von Sportbekleidung

Ein Hersteller von Sportbekleidung möchte seine Marke als führend im Bereich nachhaltiger Sportprodukte positionieren.

  • Werttreiber: Markenwahrnehmung und Kundenakquisition.
  • Marketingstrategie: Entwicklung einer Kampagne, die sich auf die Nachhaltigkeitsbemühungen des Unternehmens konzentriert, einschließlich der Verwendung von recycelten Materialien.
  • Umsetzung: Einsatz von Social-Media-Influencern, die sich für Umweltschutz einsetzen, und Veröffentlichung von Behind-the-Scenes-Videos zur Herstellung.
  • Messung des Erfolgs: Analyse der Engagement-Raten auf Social Media und Tracking der Verkaufszahlen der beworbenen Produkte.

Zusammenfassung in einer Tabelle

Element Beschreibung
Kundenverständnis Grundlegendes Verständnis der Kundenbedürfnisse als Basis für alle Marketingaktivitäten.
Wertorientierte Botschaften Kommunikation, die den Nutzen der Angebote klar und deutlich darstellt.
Messung und Analyse Einsatz von Kennzahlen, die direkt den Beitrag zum Unternehmenswert messen.
Werttreiber identifizieren Definition der spezifischen Faktoren, die den Unternehmenswert steigern.
Erfolg messen Implementierung von Messsystemen zur genauen Bewertung der Effektivität der Maßnahmen.

 

Mit Business Value Based Marketing richtest du dein Unternehmen konsequent auf Wachstum und Erfolg aus. Indem du jede Marketingentscheidung darauf ausrichtest, den Unternehmenswert zu steigern, sicherst du nicht nur kurzfristige Erfolge, sondern legst auch das Fundament für nachhaltige Wettbewerbsvorteile.

Sieh dir auch folgenden Beitrag von mir an: Retention-Marketing: So behältst du deine Kunden