OKR hilft dir bei der Formulierung der Unternehmensziele

OKR

Häufig wird auf Basis eines Jahres geplant und die Ziele im Laufe der Zeit aus den Augen verloren. Diese Zielvorgaben sind starr, aufwendig, kosten extrem viel Zeit und lenken Geld in die falschen Kanäle. OKR ist ein flexibles Rahmenwerk für Teams und Organisationen, um gemeinsam an der Umsetzung von Zielen zu arbeiten. Dieses Framwork hilft dir bei der Gestaltung der digitalen Transformation.

OKR hilft dir bei der Formulierung der Unternehmensziele weiterlesen

Mit dem Google Design Sprint in 5 Tagen zum Prototyp

Häufig wird eine lange Zeit für Konzepte verwendet und Cases erstellt. Allerdings fehlen hier Live-Daten sowie das Feedback der User. Daher möchte ich dir heute eine Alternative, nämlich den Design Sprint von Google, vorstellen. Damit ist es möglich in fünf Tagen einen Prototyp zu erstellen und Benutzer diesen testen zu lassen.

Mit dem Google Design Sprint in 5 Tagen zum Prototyp weiterlesen

Der Billionen Dollar Coach Bill Campbell

Kennst Du bereits Bill Campbell? Viele Leute haben noch nie von ihm und vor allem dem Coaching gehört. Und wenn Google Mastermind und langjähriger CEO Eric Schmidt ein Buch über ihn und seine Lektionen schreibt, dann sagt das eine Menge aus. Daher sehen wir uns einmal genauer seine Verdienste für viele der größten Unternehmen und deren bedeutenden Führungspersönlichkeiten an.

Der Billionen Dollar Coach Bill Campbell weiterlesen

Suchen und gefunden werden – Google Einführung in SEO

Heute geht es einmal um das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO). Hierzu hat Google einmal einen Einsteigerleitfaden raus gebaracht auf was man alles achten muss. Das Thema SEO ist auch dieses Jahr wieder ein Trendthema für die Shop Betreiber.

Folgenden Themen werden bei der Einführung in Suchmaschinenoptimierung behandelt:

  1. SEO Grundlagen
  2. Website Struktur verbessern
  3. Content optimieren
  4. Umgang mit Crawlern
  5. SEO für Mobilgeräte
  6. Promotion und Analyse

Hier geht es direkt zur Google Einführung in Suchmaschinenoptimierung (pdf)

Weitere Beiträge aus dem SEO Bereich:

Eindrücke von der SEO Campixx 2010
Download – Kostenlos Shopbetreiber Magazin, Googles SEO Report und Internetworld

Google Algorithmus – Eine Menge Parameter

Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung

45 Minuten Google Know How

Bild (Quelle: flickr.com/photos/danardvincente)

Mitte der 1990er Jahre begannen die ersten Suchmaschinen, das frühe Web zu katalogisieren. Website-Betreiber erkannten schnell den Wert von bevorzugten Einträgen in den Suchergebnissen, und bald entwickelte das Unternehmen einen Eintrag speziell zur Optimierung.

Zu Beginn erfolgt die Aufnahme oft durch die Übermittlung der URL der entsprechenden Seite an verschiedene Suchmaschinen. Dann senden sie einen Webcrawler, um die Seite zu analysieren und zu indizieren.

Der Webcrawler lädt die Website auf den Server der Suchmaschine, wo das zweite Programm, der sogenannte Indexer, Informationen (benannte Wörter, Links zu anderen Seiten) ausliest und katalogisiert.

Frühere Versionen von Suchalgorithmen basierten auf Informationen, die vom Webmaster selbst bereitgestellt wurden, wie beispielsweise Metaelementen, oder auf Indexdateien in Suchmaschinen wie ALIWEB. Das Meta-Element gibt einen Überblick über den Inhalt der Seite.

Der Nabel der Welt oder Project Glass von Google

„Project Glass“ ist eine Brille mit Micro-Display und Kamera, die dem Träger Informationen bequem per Spracheingabe bereitstellt, also eine Augmented-Reality-Brille. Der User erhält Informationen seiner Umgebung in Form von Navigationshinweisen. Desweiteren erhält der Nutzer Mails, SMS, Termine etc. im Microdisplay eingeblendet. Google zeigt einige Designstudien, wie so etwas aussehen könnte; in einem Video stellen die Google-Ingenieure einige Ideen zu der Funktionsweise vor.

In den Videos „A Day Made of Glass“ geht es um Technologien in der Zukunft. Film ab…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=9c6W4CCU9M4[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=6Cf7IL_eZ38[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jZkHpNnXLB0&feature=player_embedded#![/youtube]

Google Zeitgeist 2011 – was sucht die Menschheit

Zeitgeist basiert auf der Analyse der Milliarden von Suchanfragen, die in diesem Jahr auf Google eingegeben wurden, und hält den Zeitgeist im Jahr 2011 fest. Traditionell veranstaltet Google jedes Jahr seinen eigenen Jahresrückblick und wirft einen Blick auf die Ereignisse, die das Leben vieler Menschen geprägt oder verändert haben. Es ist interessant zu sehen wonach die Bevölkerung gesucht hat. Anhand deren Suchen lassen sich die jeweiligen Trends ableiten. Besonders stark sind die Suchanfragen bei schlimmen Ereignissen wie z.B. Naturkatastrophen. Film ab für den Zeitgeist 2011.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SAIEamakLoY[/youtube]

Hier findet Ihr einmal den Zeitgeist von 2010 für Deutschland sowie weltweit.

Und hier noch ein wunderbares Video zu Google Street View. Story: A lonely desk toy longs for escape from the dark confines of the office, so he takes a cross country road trip to the Pacific Coast in the only way he can – using a toy car and Google Maps Street View.

[vimeo]http://vimeo.com/32397612[/vimeo]

[SlideDeck id=’588′ width=’100%‘ height=’300px‘]

Die Suchmaschine Google verfolgt die gefundenen Links mit Hilfe von Webcrawlern und versucht, viele veröffentlichte Seiten in ihren Suchindex aufzunehmen. Diese Seiten sind nach Suchbegriffen und Schlüsselwörtern segmentiert. Google möchte Nutzern nach Relevanz sortierte Suchergebnisse zur Verfügung stellen.

Die genaue Funktion der Sortierung der Ergebnisse ist das Geschäftsgeheimnis von Google. Damit will Google auch verhindern, dass durch die Manipulation des Anbieters irrelevante Seiten in den Ergebnissen unangemessen angezeigt werden. Diese Anbieter verwenden hierfür Methoden der Suchmaschinenoptimierung.

Diese Art der Optimierung will Google in gewissem Umfang, etwa die Verständlichkeit der Seite durch den Google-Algorithmus. Webmaster können von Google beim Crawlen in der Google Search Console erkannte Website-Probleme sehen und ihre Website mit Hilfe von Google Page Speed ​​optimieren.

“Android is Ahead Of The iPhone” Eric Schmidt’s Le Web Keynote

Ich hatte ja schon vorgestern von der LeWeb 2011 Konferenz in Paris (07.12.-09.12.) berichtet wo sich das Who is Who der digitalen Szene vereint. Hier habt Ihr einmal die Livestreams der  verschiedenen Veranstaltungen.

Alle Videos der LeWeb 2011 sowie älteres Videomaterial findet Ihr auf dem Youtube Channel von LeWeb.

Techcrunch hat hierzu einmal das Video von Eric Schmidt erwähnt der einer der ersten Sprecher auf der Konferenz am gestrigen Tage war. Eric Schmidt ist immer gut für ein Interview und schneidet wie immer interessanter Themen an. Auch dass Google jede Woche ein Unternehmen kauft/ übernimmt. Die Themen waren Androids rapider Wachstum im Vergleich zum iPhone und für 2012 das Thema TV. Hier einmal ein Auszug aus dem Video.

“It is much easier to start a revolution, but it is harder to finish it. Android is ahead of the iPhone now, based on “unit volume, price is lower, more vendors, it’s free. By the summer of 2012, the majority of the televisions you see will have Google TV embedded in it. A similar strategy to what we did with Android. The price is free from Google, so you are only paying for the television.”

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=t02iJn5Ypio[/youtube]

Le Web 2011 – Das Who is Who der Internetbranche

Im ersten Quartal 2010 übertrafen die Verkäufe von Android-Handys in den USA erstmals die von iPhones. Im Berichtszeitraum betrug der Marktanteil der neuen Geräte von Google 28%, von Apple 21%. Seit Juli 2014 ist Android das führende Smartphone-Betriebssystem für den Internetzugang. Im September 2013 gab Sundar Pichai bekannt, dass bis heute eine Milliarde Geräte aktiviert wurden. Im Jahr 2014 betrug der Absatz von Android-Geräten etwa 1 Milliarde Einheiten. Als Smartphone-Betriebssystem betrug der Weltmarktanteil von Android im dritten Quartal 2016 87,5%, verglichen mit 84,6% im zweiten Quartal 2014 und 79,3% im zweiten Quartal 2013, 68,1% im zweiten Quartal 2012 und 68,1 % im Jahr 2011. Im dritten Quartal waren es 52,5% und im dritten Quartal 2010 25,5%. Die Entscheidung von Google, sein Betriebssystem kostenlos zur Verfügung zu stellen, hat es bei Endgeräteherstellern beliebt gemacht.

Interview – Philipp Schindler, Google

Ich habe wieder eine neue Kategorie mit dem Namen „Interview“ hinzugefügt. Hier findet Ihr Interviews von Personen rund um das Web.

Den Anfang macht Philipp Schindler, Google-Chef für Nord- und Zentraleuropa im Zeit Online Dialog im Februar 2010.

Google-Chef im Zeit Online Dialog über Kulturwandel
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=KPnDiWV7zG8[/youtube]

Google-Chef im Zeit Online Dialog über Datensicherheit
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=25UeKg1dUWU[/youtube]

Google-Chef im Zeit Online Dialog über Facebook
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qQVWEUHPXSU[/youtube]

Google-Chef im Zeit Online Dialog über mobile Apps
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=2brGGZ8OnPQ[/youtube]

Unternehmensphilosophie – Leitbild des Unternehmens

Ein Leitbild ist eine langfristige, nicht auf das Tagesgeschäft bezogene Zielvorgabe eines Unternehmens oder einer Institution und kann sich auf unternehmerische Strategien oder auf die Unternehmenskultur und Firmenphilosophie beziehen.

Unten findet Ihr die Unternehmensphilosophie von Google.  Das gesamte Leitbild findet Ihr hier.

Zehn Punkte, die für Google erwiesen sind

1. Der Nutzer steht an erster Stelle, alles Weitere ergibt sich von selbst.
2. Es ist das Beste, eine Sache richtig gut zu machen.
3. Schnell ist besser als langsam.
4. Die Demokratie im Internet funktioniert.
5. Fragen treten nicht nur auf, wenn Sie gerade an Ihrem Schreibtisch sitzen.
6. Man kann Geld verdienen, ohne jemandem damit zu schaden.
7. Irgendwo gibt es immer noch mehr Informationen.
8. Der Informationsbedarf überschreitet alle Grenzen.
9. Man kann seriös sein, ohne einen Anzug zu tragen.
10. Großartig ist einfach nicht gut genug.

Ein Leitbild ist die schriftliche Erklärung einer Organisation zu ihrem Selbstverständnis und ihren Grundprinzipien, also die Selbstbeschreibung. Es setzt einen Zielzustand (realistisches Ideal). Intern sollte das Modell eine Richtung vorgeben, um die gesamte Organisation und einzelne Mitglieder zu leiten und zu motivieren.

Für die Außenwelt (Öffentlichkeit, Kunden) sollte klar sein, wofür die Organisation steht. Es ist die Grundlage für das Unternehmensimage einer Organisation. Das Leitbild beschreibt die Mission und Vision der Organisation und die erforderliche Organisationskultur.

Es ist Teil eines standardisierten Managements und bildet einen Rahmen für Strategie, Ziele und operatives Handeln. Die Begriffe Unternehmensphilosophie oder Geschäftsphilosophie werden manchmal synonym mit Unternehmensleitbildern verwendet.

Dieses Konzept kann auch aus theoretischen Diskussionen über innovative Unternehmen und Managementstrategien gewonnen werden.